Eurojust / Grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Eurojust-Abkommen

Europäische Einheit für justizielle Zusammenarbeit (kurz „Eurojust“) ist die EU-Agentur, die grenzüberschreitende Strafverfahren auf europäischer Ebene koordiniert. Insbesondere werden Informationsaustausch und Untersuchung der grenzüberschreitenden Kriminalität zwischen den nationalen Justiz- und Polizeibehörden koordiniert und gefördert.

Koordinationsschwerpunkte sind Prävention und Bekämpfung u.a.:

  • Terrorismus
  • illegaler Waffenhandel
  • Drogenhandel
  • Menschenhandel
  • Kinderpornografie
  • Geldwäsche (schweizerisch: Geldwäscherei)

» EUROJUST: The European Union’s Judicial Cooperation Unit

» Einheit für justizielle Zusammenarbeit der Europäischen Union (EUROJUST)

Beitritt der Schweiz

Die Schweiz arbeitete schon länger fallweise mit Eurojust zusammen und ist am 22.07.2011 formell dem Abkommen beigetreten.

» Medienmitteilung: „Schweiz und Eurojust wollen verstärkt zusammenarbeiten“

» Originaltext: Abkommen zwischen der Schweiz und Eurojust vom 27.11.2008